Mizellen-Technologie im Test

Share Button

Zurzeit wird viel über ein Wunderwässerchen geredet, geschrieben, vermutet und gemunkelt. Und natürlich geht das an mir nicht vorbei, denn ich bin immer schnellstens über alle Neuheiten in der Beauty-Welt informiert ;) Die Rede ist von den so genannten Mizellenwassern, die zur Gesichtsreinigung und Make-Up Entfernung verwendet werden. Ich habe mir zwei verschiedene gekauft und möchte sie in diesem Beitrag gegenüberstellen: Das Mizellenwasser Anti-Unreinheiten von Garnier und das Sanfte Gesichtswasser mit Mizellen-Technologie von Rival de Loop.

 

Was bedeutet überhaupt Mizellen-Technologie?

Mizellen kommen aus der Nanotechnologie und sind kugelförmige Molekularstrukturen in Nanogröße. Sie sind so klitzeklein, damit die Haut sie besonders gut aufnehmen kann. Man kann sich das so vorstellen, dass diese kleinen Kügelchen pflegende Wirkstoffe tief in die Haut einschleusen kann.  Wirkstoffe, die bisher in den oberen Hautschichten verpufften, können nun viel tiefer gelangen und dort optimal ihre Wirkung entfalten. Zudem haben Mizellen einen wasserliebenden (hydrophil) und einen fettliebenden (lipophil) Teil: Mit letzterem können Make-Up Reste, die ja auch Fett enthalten ganz leicht abgelöst werden. Da die Mizellen das Hautfett nicht entfernen, wird die Haut nicht ausgetrocknet, sondern geklärt und gepflegt. Ein Mizellenwasser ist ein 3in1 Produkt, bestehend aus einer Reinigungslotion, ein Gesichtswasser und einer feuchtigkeitsspendenen Pflege. Das ist bisher eine Revolution in der Pflegebranche!

1. Garnier Hautklar 3in1 Mizellenwasser Anti-Unreinheiten

Dieses Produkt wird schon seit langer Zeit hier in Deutschland erwartet und seit diesem Monat ist es allmählich in allen Drogerien erhältlich. Ich habe es vor zwei Wochen im Müller gekauft, aber im Rossmann und dm soll es nun auch erhältlich sein.

Inhalt: 400ml

Preis: 4,95 EUR

Beschreibung:

Das 3in1 Mizellenwasser ist für fettige, zu Unreinheiten neigende Haut geeignet und klärt, reinigt und entfernt Make-Up in einem. Die Formel enthält kein Parfum und keine Parabene. Das Ergebnis ist eine intensiv geklärte und schonend gereinigte Haut. Das Produkt ist auf Gesicht, Augen und Lippen anwendbar. Die Wirksamkeit und Hautverträglichkeit ist dermatologisch getestet. Das Produkt muss nach Anbruch innerhalb von 6 Monaten verbraucht werden.

Anwendung:

Die Anwendung funktioniert genau so wie bei jedem anderen Make-Up Entferner oder Gesichtswasser: Man tränkt ein Wattepad großzügig mit dem Mizellenwasser und streicht damit sanft über Gesicht, Augen und Lippen, bis das gesamte Make-Up entfernt ist. Das Produkt muss nicht abgespült werden. Der Duft ist neutral, da kein Parfum enthalten ist, für eine noch bessere Verträglichkeit. Ich benutze gleich zwei Wattepads, die ich mir zuerst auf beide Augen halte und dann drüber streiche. Ich brauche etwas länger zum Entfernen des Make-Ups aber dafür muss ich nicht Rubbeln und die Flüssigkeit reizt meine empfindlichen Augen nicht. An dieser Stelle muss ich noch dazu sagen, dass ich sehr empfindlich bei Augen-Make-Up Entfernern bin und meine Augen schnell das Brennen anfangen! Aber das ist bei diesem Produkt endlich mal nicht der Fall. Auf dem Gesicht lässt sich das Make-Up noch leichter entfernen. Zurück bleibt eine leicht klebrige Schicht, die nach ein paar Minuten vollständig absorbiert wird. Meine Haut fühlt sich sauber und gepflegt an.

Um zu sehen, wie viel Schmutz und Make-Up wirklich entfernt wurde, habe ich anschließend meine Gesichtsreinigungbürste (von der ich hier schon berichtet habe) benutzt und geschaut ob noch Rückstände vorhanden waren. Leider konnte ich noch ein paar Make-Up Reste auf der Bürste erkennen, aber bei Weitem nicht so viele wie nach einer manuellen Reinigung mit einem Reinigungsgel. An die Bürste kommt eben nichts heran, aber dieses Mizellenwasser ist schon dicht dran!

Ob das Mizellenwasser auch wasserfestes Make-Up entfernt, kann ich leider nicht sagen, da ich keins benutze. Ich habe allerdings gemerkt, dass meine Hautbild deutlich verfeinert wurde und kaum mehr Unreinheiten habe.

 

2. Rival de Loop Vital Sanftes Gesichtswasser mit Mizellen-Technologie

Dieses Produkt ist aus der hauseigenen Marke von Rossmann und daher nur dort erhältlich. Ich habe es vor etwa einer Woche gekauft. Zum vorherigen Produkt unterscheidet sich schon die Benennung des Produktes: Es ist ein Gesichtwasser mit Mizellen-Technologie und kein Mizellenwasser wie bei Garnier. Wie sich das auf die Anwendung und Wirkung auswirkt, werdet ihr gleich merken:

Inhalt: 200ml

Preis: 1,99 EUR

Beschreibung:

Dieses sanfte Gesichtswasser wurde speziell für die Bedürfnisse einer anspruchsvollen und sensiblen Haut entwickelt. Die Formel enthält keinen Alkohol, um den Säureschutzmantel der Haut nicht anzugreifen. Durch die enthaltene Mizellen-Technologie werden Schmutzpartikel gut entfernt und abtransportiert. Die Wirkstoffe Bisabolol und Ingwerwurzelextrakt reduzieren Hautrötungen. Kalzium unterstützt die hauteigene Widerstandkraft und Panthenol und Glycerin spenden Feuchtigkeit und verhindern Spannungsgefühle auf der Haut.

Anwendung:

Bei diesem Produkt wird genauso wie beim vorherigen ein Wattepad getränkt, um anschließend über die Haut zu streichen. Achtung: bei diesem Produkt handelt es sich nur um ein Gesichtswasser und kein Make-Up Entferner! Man darf damit nur über Gesicht, Hals und Dekolleté streichen. Hier unterscheiden sich die beiden Produkte schon deutlich. Ich muss also für meine Augen ein zusätzliches Produkt verwenden. Ein weiterer Unterschied ist der Duft: Hier ist klar und deutlich ein Duft wahrnehmbar, den ich nicht gut in Worte fassen kann, aber ich kann sagen, dass es der typische Rival de Loop Duft ist (für die jenigen, die ihn kennen). Das Produkt hinterlässt auch hier einen klebrigen Film auf der Haut, der nicht so schnell wieder einzieht. Die Haut fühlt sich anschließend etwas fettig und klebrig an, was etwas unangenehm ist. Eine Pflegecreme kann man darauf eher nicht mehr anwenden. Ich habe richtig das Gefühl mir das Zeug wieder aus dem Gesicht waschen zu müssen, damit es nicht mehr klebrig ist. Vielleicht ist es eher für sehr trockene Haut geeignet, die sehr viel Feuchtigkeit benötigt, aber für mich ist es allerdings nicht geeeignet.

Auch hier mache ich den Gesichtsbürsten-Test und sehe deutlich mehr Rückstände auf der Bürste verglichen zum Mizellenwasser von Garnier. Ich würde vorher eine Gesichtsreinigung mit einem Waschgel empfehlen, damit die Haut richtig geklärt wird.

 

Und jetzt kommt die Gegenüberstellung:

 

Garnier Mizellenwasser                                                     Rival de Loop Gesichtswasser

+ vorteilhafte Größe von 400 ml                                     +/- nur 200 ml (aber gute Größe zum Ausprobieren)

– etwas teurer                                                                       + etwas günstiger (400ml kosten dann 4,00 EUR)

+ bessere Vertäglichkeit ohne Parfum                            – eventuelle Unverträglichkeiten wegen enthaltenen Duftstoffen

+ 3in1 Produkt entfernt auch AMU                                 – nur für das Gesicht anwendbar, nicht für die Augen

+ nahezu perfekte Reinigung der Haut                           – keine vollständige Reinigung der Haut

+ hinterlässt keine klebrige Schicht                                 – hinterlässt klebrige Schicht auf der Haut

 

Ganz klarer Gewinner ist das Mizellenwasser von Garnier! Ich bin wirklich sehr begeistert und werde es weiterhin zum Abschminken und schnellem Reinigen der Haut verwenden. Es entfernt Make-Up einfach gründlicher als meine bisherigen Entferner und reinigen die Haut nahezu vollständig. Meine Gesichtsbürste werde ich trotzdem noch verwenden, denn die gebe ich trotzdem nicht mehr her! Das Gesichtswasser von Rival de Loop empfehle ich Leuten mit sehr trockener und empfindlicher Haut, die zusätzlich noch einen Make-Up Entferner verwenden möchten. Für mich ist dieses Produkt verglichen zum Mizellenwasser allerdings nicht zu gebrauchen.

 

Wie findet ihr die Mizellen-Technologie und welche Produkte habt ihr oder werdet ihr euch damit kaufen?

 

Share Button