Philips VisaPure Essential Gesichtsbürste

Share Button

Vor einem Monat habe ich mir eine neue Beauty-Investition gegönnt und ich kann euch jetzt schon verraten: Es hat sich definitiv gelohnt! Immer mehr Firmen bieten zurzeit diese Beauty-Innovation an und versprechen mit ihrer Gesichtbürste fantastische Ergebnisse. Bis jetzt habe ich mein Gesicht per Hand mit einem Gesichtspad aus Silikon gereinigt. Da ich mit dieser Methode nicht hunderprozentig zufrieden war, musste ich die Gelegenheit ergreifen und etwas Neues ausprobieren. So konnte ich natürlich nicht widerstehen und musste mir eine dieser angepriesenen Gesichtsbürsten holen, obwohl der Preis schon ziemlich happig ist. Aber wie heißt es so schön: Wer schön sein will (dessen Geldbeutel) muss leiden… Ich habe mich im Internet umfassend über die verschiedenen Reinigungsbürsten informiert und habe mich letztendlich für das Modell von Philips entschieden. Das Gerät heißt VisaPure Essential und ist in drei Farben erhältlich. Nach ausgiebigem Testen möchte ich euch gerne meine Meinung und die erzielten Ergebnisse zu diesem Modell zusammenfassend darstellen:

Preis: 139,99 EUR

Inhalt: Im Lieferumfang enthalten sind ein Bürstenkopf der Stärke normal, ein Akkuladegerät und eine Schutzkappe für die Bürste (beim Verreisen).

 

Philips VisaPure mit Zubehör

 

Funktionen:

Das Prinzip dieser Reinigungsbürste ist ganz einfach: Der Bürstenkopf rotiert und vibriert – vergleichbar mit einer elektrischen Zahnbürste. Anders als bei der herkömmlichen manuellen Reinigung, verspricht der Hersteller eine bis zu 10x bessere Reinigung der Gesichtshaut – ganz unkompliziert und in kürzester Zeit. Durch die rotierende, pulsierende Bewegung der Bürste werden äußere Verunreinigungen, wie Schmutz, abgestorbene Hautschüppchen oder Make-Up Reste sorgfältig entfernt. Der Akku des Geräts hält bis zu 30 Minuten, was ungefähr einem Monat Verwendungszeitraum entspricht (bei einmal täglicher Anwendung). Zum Aufladen muss man die Bürste entfernen und dann den Kopf auf die Halterung anbringen. Sobald das Gerät mit Strom versorgt wird leuchtet eine hellblaue Batterieanzeige auf. Die Bürste kann währenddessen gut in der Luft trocknen, was sehr wichtig für die Erhaltung der Borsten ist. Keiner möchte eine muffige Bürste an die zarte Gesichtshaut lassen! Ein weiterer schöner Aspekt ist, dass das gesamte Gerät wasserdicht ist und somit unter die Dusche genommen werden kann.

Die Anwendung ist sehr leicht und praktisch:

Zuerst muss gesagt werden, dass das Gesicht in drei Zonen eingeteilt werden kann: T-Zone, rechte und linke Wange. Empfohlen wird eine Anwendungsdauer von insgesamt einer Minute für das komplette Gesicht. Dabei soll jede Zone je 20 Sekunden bearbeitet werden. Das Praktische daran ist, dass das Gerät einen integrierten Timer hat, der alle 20 Sekunden eine kurze Unterbrechung auslöst, um in die nächste Zone zu wechseln. Nach einer Minute (und zwei Unterbrechungen) stoppt das Gerät automatisch und die Behandlung ist vorbei. Ich muss wirklich sagen, dass ich davon echt begeistert bin, weil ich nicht selbst die Zeit stoppen muss. Zur unterstützenden Reinigung kann man jedes beliebige Waschgel benutzen. Nach der Anwendung muss man die Bürste gründlich abspülen und gut trocknen lassen. Fertig!

Ergebnis:

Ich benutze die Bürste jeden Abend nach dem Abschminken und zur täglichen Pflegeroutine meines Gesichts. Schon nach der ersten Anwendung ist mir bewusst geworden, wie schlecht mein Gesicht durch die manuelle Reinigung gewaschen wurde – die Bürste war noch voller Make-Up!!! Mein Gesicht fühlt sich jetzt nach jeder Reinigung glatt und sehr rein an. Nach einem Monat täglicher Anwendung kann ich sagen, dass mein Hautbild deutlich geklärter wirkt und nicht mehr so viele Pickelchen oder Mitesser aufweist. Philips empfiehlt die Anwendung morgens und abends, aber mir reicht einmal völlig aus, denn der Sauberkeitseffekt auf der Haut hält lange an und meine Gesichtshaut ist etwas empfindlich. Gesichtspeelings sind jetzt unnötig geworden, da meine Haut durch die tägliche, sanfte Abreibung zuverlässig von abgestorbenen Hautschüppchen befreit wird.

Fazit:

Ich bin äußerst begeistert von dieser Gesichtsbürste und kann sie nur jedem weiter empfehlen!!! Klar ist sie mit knapp 140 EUR eine teuere Investition, aber glaubt mir es lohnt sich! So ein Gerät hält ja sehr lange und die Bürsten kosten dann ca 12 EUR. Aber ein Bürstenwechsel ist erst nötig, wenn sich die Borsten verbogen haben und die gewünschte Wirkung nachlässt. Davon sehe ich nach einem Monat noch gar nichts… Ich bin wirklich froh mir die VisaPure Gesichtsbürste gekauft zu haben und bereue es keineswegs, trotz meiner Zweifel anfangs bezügliches des hohen Preises.

Wie findet ihr die Gesichtsbürste? Habt ihr Erfahrungen mit anderen Modellen gemacht?

Share Button