DIY Gesichtsmasken für jeden Hauttyp

Gesichtsmasken können eine echte Wohltat für die zarte Gesichtshaut sein – besonders jetzt bei diesen eisigen Temperaturen. Sie sind kostengünstig in allen Drogeriemärkten erhältlich, wobei diese schon oft für genau eine Anwendung protioniert wurden. Damit geht die Prozedur wirklich ruckzuck und ohne große Umstände. Doch meine Haut reagiert auf manche fertige Gesichtsmasken aus der Tüte mit brennenden und juckenden Stellen und mein Gesicht gleicht schnell dem eines Hummers. Also bin ich zu dem Entschluss gekommen, mir eigene Gesichtsmasken herzustellen und das nur aus natürlichen Zutaten, die man in der Küche findet. So weiß ich ganz genau was drin steckt und Unverträglichkeiten sind ab jetzt vorbei. Ich möchte euch ein paar DIY Gesichtsmasken für jedes Haut-Bedürfnis vorstellen:

 

Avocado-Maske für trockene Haut

Da die Avocado reichhaltige Fette enthält, versorgt sie trockene Haut mit genügend Feuchtigkeit und macht sie geschmeidig.

Zutaten: 1/2 Avocado, 1 Teelöffel Zitronensaft und 1 Eiklar

Das Fruchtfleisch der Avocado pürieren, anschließend den Zitronensaft darüberträufeln, damit die Avocado sich nicht dunkel verfärbt. Zuletzt das Eiklar untermischen und schon ist die Maske fertig.

Einwirkzeit: 15-20 Minuten

 

Honig-Maske gegen Pickel

Honig macht die Haut nicht nur zart und geschmeidig, sondern wirkt auch entzündungshemmend bei Pickeln.

Zutaten: 1 Eiweiß, 1 Spritzer Zitronensaft und 1 Teelöffel Honig

Alle Zutaten in einem kleinen Schälchen miteinander vermischen und gleichmäßig auf die Haut auftragen. Danach mit lauwarmen Wasser abspülen.

Einwirkzeit: 20 Minuten

 

Quark-Maske gegen Rötungen

Diese Maske eignet sich gut für gereizte oder gerötete Haut. Die kühlende Wirkung des Quarks hemmt Reizungen und Rötungen.

Zutaten: 3 Esslöffel Quark, 2 Esslöffel Joghurt und 10 Tropfen Olivenöl

Den Quark mit dem Joghurt zu einer glatten Masse verrühren und das Olivenöl hinzugeben. Die Maske kann nun aufgetragen werden und sollte nach dem Einwirken zuerst mit einem Wattepad dann mit klarem Wasser vollständig abgenommen werden.

Einwirkzeit: 10 Minuten

 

Kamillen-Maske gegen Unreinheiten

Eine Maske aus Kamille und Heilerde kann Unreinheiten bekämpfen und die entzündete Haut lindern.

Zutaten: 5 Esslöffel Kamillentee (gekocht), 3 Esslöffel Heilerde

Kamillentee aufkochen und abkühlen lassen. 5 Esslöffel davon mit der Heilerde vermischen, bis eine feste Paste entsteht. Die Masse gleichmäßig auf das Gesicht auftragen, einige Minuten einwirken lassen bis sie angetrocknet ist. Dann mit einem feuchten Handtuch abnehmen und den Rest mit lauwarmen Wasser abspülen.

Einwirkzeit: ca 5 Minuten (bis die Maske angetrocknet ist)

 

Gurkenmaske zur Erfrischung

Wer es ganz schnell haben möchte und dem eigenen Teint eine extra Portion Frische schenken möchte, der braucht die klassische Gurken-Maske.

Zutaten: 1 unbehandelte Gurke

Die Gurke in etwa 0,5 cm dicke Scheiben schneiden, auf das Gesicht legen und einwirken lassen. Für den extra Frische-Kick die Gurke vorher in den Kühlschrank legen.

Einwirkzeit: 20-30 Minuten

 

Achtung! Da alle Masken aus frischen Zutaten bestehen, sollten sie so schnell wie möglich (am besten innerhalb 1-2 Tage) aufgebraucht werden.

 

Ich hoffe ich konnte euch mit diesem Post ein bisschen motivieren, eure Gesichtsmasken ab jetzt selbst herzustellen. Probiert es aus! ;)

 

Share Button