Urban Decay Naked 2

Endlich kann ich die Naked 2 Palette von Urban Decay mein Eigen nennen! Nach reichlicher Bedenkzeit und häufiger Recherche von fast einem Jahr habe ich es jetzt endlich mal gewagt und sie mir zugelegt. Zuerst dachte ich mir: Was soll an einer Lidschatten-Palette so besonders sein, dass ich sie mir für ganze 46 EUR (!) kaufen sollte? Doch ich habe schnell gemerkt, dass bei Lidschatten die Qualität unbedingt passen muss und man dafür doch ein bisschen tiefer in die Tasche greifen muss. Es gibt erhebliche Unterschiede zwischen einem billigen und einem teuren Lidschatten, wie ich gemerkt habe. Klar gibt es gute Lidschatten, die billig sind, aber qualitativ nicht voll und ganz an die teuren herankommen. Meist ist die Pigmentierung zu schwach und die Haltbarkeit lässt auch zu wünschen übrig. Deswegen habe ich mich endlich entschlossen mir eine höherpreisige Palette zuzulegen, die mich wirklich begeistern und zufrieden stellen soll. In diesem Post möchte ich euch diese Palette kurz vorstellen (die meisten werden sie eh schon kennen) und euch ein paar meiner Lieblingslooks zeigen, die sich mit diesem Schmuckstück ganz einfach zaubern lassen können.

Erstmal ein paar allgemeine Infos und Nahaufnahmen der Palette:

Inhalt: 12x 1,3 g

Preis: 46,00 EUR (erhältlich im Oberpollinger München und online unter Urban Decay und Douglas)

Hier könnt ihr die Palette offen bestaunen, sie sieht wirklich edel aus. Das metallische Gehäuse ist sehr stabil und schützt den Inhalt gut. Der Deckel lässt sich erst mit ein bisschen Widerstand öffnen und rastet gut ein, wenn man ihn wieder schließt. So kann es unterwegs zu keinem Farbchaos in der Tasche kommen. Innen kommt ein großflächiger Spiegel zum Vorschein und natürlich die 12 wunderschönen Nudefarben. Außerdem ist ein Pinsel enthalten, der an beiden Enden weiche Borsten enthält. An einem Ende mit einem breiteren, fluffigeren Pinsel zum allgemeinen, großflächigen Schattieren und am anderen Ende mit einem kürzeren, schmaleren Pinsel für genaue Akzentuierung und feine Linien.

 

Urban Decay Naked 2 offen

 

Hier seht ihr die tollen Farben ganz nah:

 

Urban Decay Naked 2 Colors

 

Wie ihr sehen könnt sind die Farben FOXY, TEASE und BLACKOUT ein mattes Finish mitbringen, wohingegen die anderen Farben Glitzerpartikel enthalten. Das kommt besonders gut zur Geltung, wenn man die Farben auf der Haut aufträgt:

 

Urban Decay Naked2 Swatches

 

Ich habe die Farben ohne Primer auf meinem Unterarm aufgetragen und sie sind trotzdem sehr deckend und gut pigmentiert, wie ich finde! Das bin ich bisher von meinen anderen Lidschatten nicht gewohnt gewesen. Aber für diesen Preis sollte man auch etwas mehr erwarten können ;)

Haltbarkeit:

Um die Haltbarkeit der Lidschatten mit und ohne Primer zu testen, habe ich an einem Tag auf einem Auge Primer und auf dem anderen keinen aufgetragen. Ich habe übrigens die Primer-Proben benutzt, die in jeder Palette dabei sind (siehe erstes Foto). Morgens aufgetragen, konnte ich abends bei beiden Augen keinen Unterschied zum morgendlichen Zustand feststellen. Allerdings ist gleich beim Auftragen aufgefallen, dass die Farben mit Primer etwas deckender sind und mehr leuchten. Außerdem lassen sich die Farben besser schichten und miteinander verblenden, wenn man davor einen Primer aufgetragen hat. So empfehle ich vor der Anwendung einen Primer zu benutzen, aber ich sehe es als keine absolute Notwendigkeit an. Auch ohne Primer kann man fast genauso schöne Ergebnisse erzielen wie mit. Ich habe versucht für euch den Unterschied auf einem Foto erkenntlich zu machen, aber das hat leider nicht geklappt. Der Unterschied ist auf dem Foto nicht zu erkennen aber seht selbst:

 

Naked 2 Eyes

Links seht ihr das Auge ohne Primer, rechts mit Primer.

Verwendet habe ich für diesen Look die Farben „Tease“, „Half Baked“, „Suspect“ und „Busted“. Ich verwende diese Palette, seitdem ich sie besitze, nahezu täglich, weil man so schön mit ihr arbeiten kann. Man kann ganz unkompliziert sowohl dezente Alltagslooks, als auch kräftige Smokey-Eyes für abends zaubern.

Der Preis schreckt zunächst ab, dieses Palette zu kaufen, weil man sich denkt: Wieso soll ich mir eine Palette für 46 EUR kaufen, wenn ich genauso gut welche für 5 EUR haben kann? Aber ich bin wirklich froh, dass dieses Palette in meinem Besitz ist. Die Farben bröckeln beim Auftragen kaum unter dem Auge und verschmieren so nicht. Die lange Haltbarkeit und die deckende Leuchtkraft der Farben überzeugt mich auch vollkommen. Absolute Kaufempfehlung, ich bereue wirklich keinen Cent! Interessant wäre für mich natürlich, wie die Dupes von W7 im Vergleich zur Naked 2 abschneiden. Ich werde mir vielleicht mal eine als Vergleich anschauen, aber ich kann mir wirklich nicht vorstellen, dass die Pigmentierung für den viel günstigeren Preis gleich gut sein kann. Ich werde mir bei Gelegenheit eine Meinung dazu bilden…

Wer von euch hat eine Naked Palette? Hat jemand sogar schon die Naked Paletten mit den W7 Dupes verglichen?

Share Button