Sonntagabend ist Maskenzeit

Am Montag war ich noch im T-Shirt draußen und heute war ich in Wintermantel, Schal, Mütze und Handschuhe eingemurmelt, um nicht zu erfrieren. Der diesjährige verrückte November hat uns dieses Wochenende in den meisten Teilen Deutschlands mit Schneeflocken überrascht – auch wenn ich den Winter und die Kälte hasse, habe ich mich über den Schnee gefreut. Ohne Schnee hätte mein heutiger Glühwein nur halb so gut geschmeckt und ich komme damit allmählich in Weihnachtsstimmung. Nach so einem kalten Tag kann ich am besten in einer warmen Badewanne ausspannen. Dabei nutze ich die Zeit gleich, um meinem Gesicht etwas Gutes zu tun. In diesem Beitrag möchte ich euch gerne meine Masken-Routine vorstellen:

Zuerst reinige ich mein Gesicht und entferne gegebenenfalls mein Make-Up. Wie ich das genau mache könnt ihr in diesem Beitrag lesen. Jetzt ist die Haut bereit für eine Extraportion Pflege! Momentan verwende ich Produkte von Rival de Loop, der Hausmarke von Rossmann, die ich zeitgleich auftrage und 10 Minuten einwirken lasse.

Schritt 1 – Nose-Strip

Zuerst befeuchte ich meine Nase und klebe ein Clear-Up Strip, das gegen Mitesser hilft. Der antibakterielle Wirkstoff mit Teebaumöl bindet auf der angefeuchteten Haut Unreinheiten und Mitesser und zieht diese heraus. Zwar werden bei mir nicht alle Mitesser entfernt, aber durch die aufgeweichte Haut kann ich die restlichen mühelos ausdrücken. Für 1,49 EUR bekommt man drei Strips, die man wahlweise auf Stirn, Kinn oder Nase auftragen kann.

Schritt 2 – Abschwellende Augenkonturenpads

Die Augenpartie ist empfindlicher als das restliche Gesicht und braucht eine spezielle Pflege. Außerdem sollen Masken sowieso nicht auf die Augen aufgetragen werden, außer sie sind speziell dafür geeignet. Derzeit benutze ich die abschwellenden Augenkonturenpads, die sich ganz leicht unter dem Auge auftragen lassen und zudem einen erfrischenden Effekt haben. Die Pads sind mit Vitamin E versehen, das gut für die Augenpartie ist. Für 3,49 EUR bekommt man 6×2 Pads.

Schritt 3 – Detox Maske

Nachdem meine Nase und meine Augenpartie „beklebt“ wurden, trage ich auf dem übrigen Gesicht eine Maske auf. Leider reagiert meine Haut oft mit Juckreiz und Rötungen bei Masken, weshalb ich lange gebraucht habe eine zu finden, die meiner Haut gut tut. Die Detox Maske von Rival de Loop hat eine cremige Konsistenz und einen dezenten Duft. Die enthaltenen Wirkstoffe Jojobaöl, Aprikosenkernöl und Sheabutter pflegen meine Haut ohne Irritationen. Für 0,49 EUR erhält man zwei Portionen je 8ml.

Schritt 4 – Entspannen

Jetzt lasse ich alles schön einwirken, während ich in der Wanne liege und mich entspanne.

 

Das war meine Masken-Routine. Jetzt bin ich gespannt, wie eure aussieht. Benutzt ihr auch verschiedene Produkte gleichzeitig oder mögt ihr es lieber getrennt?

 

Share Button