Erfrischung to go: Avène Thermalwasser

Share Button

Endlich ist der Sommer auch in Deutschland angekommen: Tagelang schon bescheren uns Temperaturen über 30 Grad den Schweiß auf der Stirn. Wenn man den ganzen Tag unterwegs ist, ob in der Arbeit oder am See, sollte man neben einer Sonnencreme auch etwas zur Erfrischung in der Tasche haben. Eine tolle Möglichkeit bieten die so genannten Thermalwasser in der Dose, die perfekt in die Tasche passen und unterwegs auf Gesicht oder Körper gesprüht werden können. Doch die kleinen Wunderwässerchen haben noch viel mehr drauf als nur zur Erfrischung bei heißen Temperaturen zu dienen. Ich habe für euch in diesem Beitrag einige Tricks gesammelt, die sich bei mir persönlich sehr bewährt haben:

Inhalt: 50 ml (oder in bis zu 300 ml erhältlich)

Preis: ab 1,90 EUR (je nach Größe)

Beschreibung:

Avène Thermalwasser ist seit 1874 eine staatlich anerkannte Heilquelle und stellt eine beruhigende, essentielle Pflege für empfindliche Haut dar. Die einzigartige und konstante Zusammensetzung des Thermalwassers gewährleistet seine beruhigenden und reizlindernden Eigenschaften, die durch zahlreiche wissenschaftliche Arbeiten bewiesen wurden. Von Hautexperten getestet, ist das Wasser besonders geeignet für die Pflege von empfindlicher, überempfindlicher und allergischer Haut.

Anwendung:

Die Haut mit einem feinen Nebel besprühen und einige Minuten einwirken lassen. Das war’s auch schon. Nun folgen die verschiedenen Anwendungsgebiete und Situationen, bei denen ich das Thermalwasser gerne anwende.

1. Make-Up Fixierung:

Besonders im Sommer spannt meine Haut oft nach dem Make-Up, weil ihr Feuchtigkeit fehlt. Deswegen gibt es eine Portion Thermalwasser als Setting oben drauf. So hält auch das Make-Up länger.

2. After Shaving:

Im Sommer werden meine Beine und Achseln öfter rasiert als im Winter. So kommt es oft zu Rötungen und Reizungen der Haut. Nach der Rasur hilft das Thermalwasser meine Haut wieder zu beruhigen.

3. SOS bei Mückenstichen:

Im Sommer bin ich ein wirkliches „Mücken-Opfer“, diese Mistviecher stehen total auf mich. Ich habe im Moment ca 10 Stiche, was für mich ein Regelfall ist… Da die Stiche bei mir sehr anschwellen und jucken, sprühe ich oft Thermalwasser darauf. Das hilft mir gegen den Juckreiz.

4. Feuerlöscher bei Sonnenbrand:

Ja wer kennt das nicht? Einmal zu lange in der Sonne gewesen und man sieht aus wie ein roter Krebs… Auch hier verwende ich das Thermalwasser gerne auf den betroffenen Stellen (bei mir meistens die Schultern). Es beruhigt und kühlt die Haut ungemein.

5. Haarbändiger:

Im Sommer fehlt dem Haar oft Feuchtigkeit und es wird spröde. Wenn ich mir einen Pferdeschwanz binde, stehen  oft die feinen, zu kurzen „Babyhaare“ vom Kopf ab und ich sehe aus, als hätte ich in eine Steckdose gegriffen. Auch da kann Thermalwasser helfen, da die Haare wieder an die Kopfhaut „geklebt“ werden können und gleichzeitig mit Feuchtigkeit versorgt werden.

 

So das waren meine Tipps und Tricks, die man mit einem Thermalwasser leicht zaubern kann. Ich muss ehrlich gestehen, dass ich am Anfang dachte: Ich soll Geld für Wasser aus der Dose ausgeben?! Doch so banal wie es klingt, es lohnt sich wirklich. Außerdem sind in diesem Wasser auch verschiedene Mineralien, die im normalen Wasser nicht zu finden sind.

 

Was haltet ihr nun von dem Avène Thermalwasser? Würdet ihr es kaufen oder haltet ihr es für unnötig?

 

Share Button