Weleda Dehnungsstreifen-Pflegeöl

Wer kennt das nicht? Lästige Dehnungsstreifen, die meist an Oberschenkel, Po oder Bauch auftreten und das Gesamtbild der Haut zerstören.

Leider ist fast jede Frau von Dehnungsstreifen betroffen – dabei macht es keinen Unterschied ob man dünn oder dick ist, denn meist ist dieses Phänomen durch ein schwaches Bindegewebe erblich bedingt. Auch ich bin davon betroffen und versuche schon seit Langem verschiedene Möglichkeiten zu finden, um diesen lästigen Streifen den Kampf anzusagen! So bin ich vor Kurzem auf ein spezielles Körperöl von Weleda gestoßen, das bestehende Dehnungsstreifen verbessert und vor neuen vorbeugen soll. Da mich der naturkosmetische Aspekt immer mehr interessiert, habe ich nicht länger gezögert und mir das Produkt gekauft.

Inhalt: 50 ml

Preis: 14,95 EUR

Beschreibung:

Es handelt sich hierbei um ein rein natürliches Pflegeprodukt, das mit Mandelöl, Vitamin E haltigen Weizenkeimöl und dem Aroma von Arnika angereichert ist. Die Wirksamkeit ist in dermatologischen Tests erwiesen. Gleich beim Öffnen breitet sich ein Duft aus ätherischen Ölen aus, der mir persönlich sehr gut gefällt. Ich denke, dass einem dieser Duft nur gefällt, wenn man auch sonst diese intensiven ätherischen Gerüche mag. Also eine reine Geschmackssache – ich liebe es! Ein weiterer positiver Aspekt, der mir gleich aufgefallen ist, ist die schmale Verschlusskappe, die eine sparsame Dosierung ermöglicht. Ich bin schon ganz anderes bei Ölflaschen gewohnt…

Anwendung:

Die empfohlene Anwendung ist 2-3 mal täglich die betroffenen Stellen, wie Bauch, Oberschenkel oder Po sanft mit dem Öl einzureiben. Nachdem ich das gelesen habe, wusste ich sofort, dass ich das niemals einhalten kann. So habe ich das Öl jeden Abend verwendet, über einen Zeitraum von 8 Wochen. Das Öl lässt sich sehr gut auf der Haut verteilen und zieht erstaunlicherweise schnell ein ohne einen üppigen Fettfilm zu hinterlassen. Man kann sich anschließend gleich wieder anziehen.

Fazit:

Nach achtwöchiger Anwednung kann ich sagen, dass sich das gesamte Erscheinungsbild meiner Dehnungsstreifen an den Oberschenkeln schon verbessert hat, aber natürlich nicht verschwinden lassen hat. In dieser Zeit habe ich keine neuen Dehnungsstreifen bekommen, was ein deutlicher Vorteil ist. Ich werde das Öl auf jeden Fall aufbrauchen und anschließend eine achtwöchige Pause einlegen, um zu sehen wie gut das Öl tatsächlich gewirkt hat. Zuletzt kann ich sagen, dass man erst nach einer langen Anwendungsphase ein wirklich aussagekräftiges Ergebnis heranziehen kann. Ich bleibe auf jeden Fall dran!

Welche Tipps habt ihr gegen Dehnungsstreifen? Welche Produkte haben euch geholfen?

Share Button