Meine Lieblinge im November 2014

Share Button

Heute am letzten Tag des Novembers habe ich mir mal durch den Kopf gehen lassen, welche Produkte ich am meisten und liebsten für mein tägliches Make-Up benutzt habe. Mir ist aufgefallen, dass ich von Monat zu Monat meistens verschiedene Produkte verwende – angeglichen an die jeweilige Jahreszeit und meiner Stimmung in dem Monat. Von daher dachte ich mir, wäre es nicht schlecht an jedem letzten Tag des Monats einen Beitrag darüber zu verfassen – so habe ich mal einen Überblick über meine Monatslieblinge und kann sie euch gleichzeitig präsentieren :). 

Ich stelle euch nun die Produkte vor, die ich für meinen Alltagslook im November am häufigsten verwendet habe. Dabei nehme ich die selbe Reihenfolge, die ich auch fürs Schminken gebraucht habe.

Diesen Monat sind folgende Produkte in meinem Korb gelandet:

Grundierung:

1. Garnier BB Cream Hautklar in hell: Als erstes verwende ich eine BB Cream, da sie Primer, Pflege und Farbe zugleich ist. Unebenheiten und Rötungen werden kaschiert, aber die Haut fühlt sich nicht zugekleistert an und die Poren werden nicht verstopft. Ich verwende diese BB Cream schon eine ganze Weile und bin sehr zufrieden, da die Farbe zu meinem Hautton passt.

2. Catrice Allround Concealer Palette: Nun kaschiere ich meine Augenringe und rote Pickelchen mit dieser Concealer Palette. Das Schöne ist, dass sie einige Farben anbietet: grün (gegen Rötungen), rosa (gegen dunkle Augenringe) und drei Beigetöne (hell – mittel – dunkel). Das ganze trage ich mit einem Concealer Pinsel auf und tupfe die Farbe sachte auf die Haut.

3. AOK First Beauty Mattierender Kompaktpuder (da gibt es keinen Farbnamen, denn es gibt nur eine einzige im Sortiment): Nun wird der Teint mattiert – das funktioniert am besten mit einem zum Hautton passenden Puder. Mit einem Pinsel trage ich das Puder auf dem kompletten Gesicht auf und verblende eventuelle Ränder zum Hals hin. Das Puder wirkt natürlicher, wenn man ihn mit einem Pinsel aufträgt (anstatt mit einer Quaste). Dieses Puder enthält außerdem Tonerde, ist deshalb gut verträglich und wirkt antibakteriell.

4. Alterra Rougepuder in der Farbe 07 red blush: Zuletzt betone ich meine Gesichtskonturen mit einem Rouge. Um auch hier einen natürlichen Look hinzubekommen, benutze ich einen Rougepinsel, der die Farbe zart und mit weichen Übergängen aufträgt. Da dieses Rouge eine hohe Pigmentierung aufweist, benutze ich es für meinen Alltagslook eher sparsam – abends darf es ruhig etwas mehr sein. Zurzeit benutze ich bevorzugt diesen dunkleren Ton,da er gut zum Herbst passt.

Augen:

Essence Nude Eyeshadow

 

5. Essence how to make nude eyes Lidschattenpalette: Mit dieser Lidschattenpalette kann man schöne Nude-Looks zaubern, sowohl für tagsüber als auch für abends. Drinnen befindet sich sogar ein Spiegel, sodass man auch unterwegs auffrischen kann. Die Lidschatten halten aber so lange, dass ich persönlich noch nie auffrischen musste. Insgesamt gibt es 6 Farben (drei dezente und 3 kräftigere) von einem hellen beige über einem glitzerndem gold bis zu einem kräftigen Bronzeton. Die Farben lassen sich schön ineinander verblenden. Eine schöne Palette für wenig Geld. Für mein heutiges Make-Up habe ich für das komplette Lid die Farbe  eye light beige benutzt, dann als Highlight im Augeninneren an eye on apricot. In die Lidfalte habe ich go for gold aufgetragen und zum Schluss team nude auf das halbe äußere Lid und unter den unteren Wimpernkranz verwendet. Das ganze am Ende schön miteinander verblenden, um die harten Übergänge zu verwischen.

6. Essence come to town Eyepencil in gold:

Um die Augen noch ein bisschen mehr zum Strahlen zu bringen, umrande ich die Augen komplett mit dem goldenen Eyepencil. Ich bin wirklich sehr zufrieden mit diesem Eyepencil, denn er ist butterweich und die Metallic-Gold Elemente verschmelzen mit dem Lidschatten.

7. Maybelline Colossal Volume Express Mascara in schwarz:

Ganz zum Schluss gebe ich meinen Wimpern eine extra Portion Volumen und Farbe. Das klappt ganz gut mit dieser Mascara, über die ich euch letztens erst eine Review gegeben hatte. Das verleiht dem Augen-Make-Up den letzten Schliff und öffnet den Blick. Ich tusche meine Wimpern 5-7 mal, um ein optimales Ergebnis zu erreichen.

 

Fertig ist der dezente Nudelook für den Alltag und sieht in Nahaufnahme so aus:

 

November Look Eyes

 

Lippen:

8. Essence Lipliner in der Farbe 11 in the nude: Meine Lippen bekommen einen rosenholzfarbenen Look, der perfekt zur Jahreszeit passt. Zuerst umrande ich meine Lippen mit dem Lipliner, damit die Farbe des Lippenstifts später nicht auslaufen kann. Dabei kann ich meinen Lippen eine schöne Form geben. Meistens verwende ich davor noch einen beliebigen Pflegestift, wenn die Lippen trocken sind. Das war heute zum Glück nicht der Fall :).

9. Smashbox Lipstick in der Farbe Primerose: Nun bemale ich meine Lippen mit dem cremigen Lipstick in der nahezu identischen Farbe. Ich liebe diesen Lippenstift, da die Farbe schön zu meinem Hautton passt und auf den Lippen ein geschmeidiges Gefühl hinterlässt. Die Farbe hält mindestens 4 Stunden lang (wenn ich dazwischen nicht esse, was so gut wie nie vorkommt ;) ).

Duft:

10. Essence Eau de Toilette aus der LE like an unforgettable kiss: Was wäre eine Frau ohne einen schönen Duft? Ich verlasse das Haus niemals ohne Parfum und deshalb ist mein letzter Schritt immer ein Parfum aufzutragen. Zurzeit bin ich total in den Duft der Essence LE vernarrt und verwende ihn täglich. Da es sich um ein kleines Fläschchen handelt, kommt der Duft immer mit in die Handtasche.

 

In nur 10 Schritten habe ich einen dezenten Alltagslook geschaffen, der das Gesicht und die Augen zum Strahlen bringt. Meine Lippen werden bei diesem Look besonders hervorgehoben. Abends könnte man einen dunkleren Lidschatten und Eyepencil hinzufügen, um zusätzlich die Augen zu betonen. So sieht mein Alltagslook aus:

 

November Look

 

In diesem Sinne wünsche ich euch einen schönen ersten Adventsabend <3

Share Button