Ebelin Pinselreiniger

Heute melde ich mich mit einer Review des neuen Pinselreinigers von Ebelin. Es gibt ihn ja schon seit einigen Wochen im Sortiment und viele haben wohl schon zugeschlagen. Die Meinungen, die ich zu diesem Produkt gehört habe, waren eindeutig gespalten. Vielen war der Duft des Sprays zu intensiv oder zu alkohollastig. Aber weil ich schon lange auf der Suche nach einem billigen Pinselreinigunsgmittel bin (denn ein teures ist meiner Meinung nach bei einem Reinigungsmittel völlig übertrieben), habe ich mich nicht irritieren lassen und das Produkt selbst gekauft. Ich finde es nämlich sehr nervig, wenn man nach dem Schminken, die Pinsel aufwendig unter Wasser mit Seife abwaschen und dann auch noch lange trocknen lassen muss. Ob der Ebelin Pinselreiniger eine gute Alternative für mich ist, könnt ihr hier lesen:

Inhalt: 100 ml

Preis: 3,95 EUR

Beschreibung:

Dieser Pinselreiniger soll effektiv Kosmetikrückstände aller Art entfernen, die nach jeder Anwendung in den Pinselhaaren hängen bleiben und das ohne nerviges Ausspülen. Nach der Anwendung verspricht der Hersteller weiche und glänzende Borsten. Das Produkt befindet sich in einer durchsichtigen Plastikflasche, aus dem die Flüssigkeit lila durchscheint. Der Schraubverschluss enthält einen Sprühkopf, der wiederum von einer Plastikkappe geschützt wird. Auf der Rückseite der Verpackung ist angemerkt, dass der Pinselreiniger für die tägliche Reinigung von Puder-, Rouge- und Lidschattenpinsel geeignet ist. Wenn man jedoch auf die Flasche selbst drauf schaut, sieht man auch einen Pinsel für flüssige Foundations abgebildet. Hmm etwas irreführend. Ich werde es auf jeden Fall an allen meinen Pinselarten ausprobieren.

Anwendung:

Die Anwendung ist ziemlich unkompliziert: Wie auf der Packung beschrieben, besprühe ich den Pinsel beidseitig mit dem Pinselreiniger (ca. 2-3 Sprühstösse je Seite), lasse das Ganze kurz einwirken und entferne die Rückstände mit einem Kosmetiktuch. Dabei darf man nicht zu fest an den Pinselborsten ziehen oder rubbeln, denn so kann die empfindliche Struktur zerstört werden. Das ist bei der Anwendung dieses Produktes sowieso nicht der Fall, denn die Rückstände lösen sich ziemlich leicht. Bei stärker verschmutzten Pinseln sprühe ich etwas mehr drauf und lasse das Ganze einfach länger einwirken. Auch das klappt sehr gut. Allerdings habe ich festgestellt, dass diese Reinigung wirklich nur für pudrige Rückstände geeignet ist und nicht für meinen (Flüssig-)Foundation Pinsel. Den muss ich trotz allem wie gewohnt unter Wasser mit milder Seife waschen. Das selbe gilt für meinen Lippenpinsel, der durch Gloss oder Lippenstift festere, klebrigere Rückstände aufweist. Nach der Entfernung muss der Pinsel in der Luft trocknen, was durch die Verdunstung des Alkoholanteils schnell passiert. Der Duft des Sprays ist zunächst alkoholisch, und erinnert an Desinfektionsmittel, aber er verfliegt nach der kurzen Einwirkzeit und zurück bleibt ein leicht blumiger Duft, den ich persönlich angenehm finde. Aber wie ich schon anfangs erwähnt habe, sind die Geschmäcker in Sachen Duft sehr verschieden.

Fazit:

Mein abschließendes Urteil zu diesem Produkt ist äußerst positiv: Ich finde den Ebelin Pinselreiniger sehr praktisch für eine schnelle, tägliche Reinigung zwischendurch. Die Anwendung ist unkompliziert und nicht zeitaufwendig, eignet sich aber nur für eine oberflächliche Reinigung von Puderpartikeln, nicht von festen, flüssigen Rückständen. Meiner Meinung nach hat das Produkt ein gerechtes Preis-Leistungsverhältnis.

Wie findet ihr den Ebelin Pinselreiniger? Habt ihr Erfahrungen mit anderen Pinselreinigern gemacht?

Share Button