Anastasia Beverly Hills Prism Palette

Falls ihr meinen Beitrag über meine TOP 5 Lidschatten Paletten gelesen habt, dann wisst ihr, wieso diese neue Palette bei mir einziehen musste, über die es in diesem Beitrag geht. Nachdem ich die ABH Modern Renaissance Palette schon nach dem ersten Gebrauch heiß und innig geliebt habe, musste eine weitere Palette einziehen! Nachdem es einen riesigen Shitstorm gegenüber dem direkten Nachfolger, der Subculture Palette gab, habe ich mich für die Limited Edition namens Prism entschieden. Ob ich sie genauso so sehr liebe, wie ihre Schwester Modern Renaissance verrate ich euch in diesem Beitrag:

Inhalt: 14 Farben je 0,7 g und ein doppelseitiger Pinsel

Preis: 43,00 Pounds (über Cult Beauty) oder 42,00 $ (über Sephora USA)

Haltbarkeit: nach Anbruch 6 Monate (also ich versichere euch, dass ich sie auch nach den 6 Monaten weiterhin verwenden werde :D)

Das Design:

Wie auch schon bei der Modern Renaissance ist auch die Prism Palette mit Samt bezogen. Sie ist komplett in schwarz gehalten, bis auf den etwas dezenten goldenen Logo-Aufdruck auf der Vorderseite. Die Palette selbst besteht aus stabiler Pappe, die aber trotzdem einen hochwertigen Eindruck macht und sich auch so nicht schnell abnutzt. Der darin enthaltene Pinsel ist sogar ganz gut, obwohl ich doch meistens zu meinen gewohnten Zoeva-Pinseln greife. Ich denke das ist die Gewohnheit…

 

 

Die Farben:

Die Farbzusammenstellung in dieser Palette ist wirklich einzigartig und außergewöhnlich zugleich. Es finden sich sowohl warme als auch kühle Töne, mit mattem, schimmerndem oder metallischem Finish. Außerdem sind in dieser Palette viele Farben enthalten, die ich so bisher noch nicht in meiner Sammlung hatte. Große Liebe für mich sind die folgenden Farben: Lucid, Sphinx, Throne, Dimension und Eden. Was ich an dieser und der Modern Renaissance Palette so liebe, ist die starke Pigmentierung, die sich sehr leicht verblenden lässt. Besonders die matten Farben sind so voll Pigment, wie ich es noch nie bei einer Palette erlebt habe. Sonst neigen matte Texturen immer dazu etwas staubig zu sein und auf dem Auge leicht fleckig zu wirken. Die Farben Sphinx, Dimension, Pyramid und Eternal haben gröbere Schimmerstücke, die dann einen ultra-coolen Metallic-Effekt aufs Auge zaubern. Sie fühlen sich beim Verteilen leicht cremig an und ich empfehle hier mit dem Finger zu arbeiten. Die Farben haben generell wenig Fallout und es gibt nicht die Probleme, die alle mit der Subculture-Palette hatten.

Auf den folgenden zwei Bildern zeige ich euch Swatches:

Von unten nach oben: LUCID – EDEN – UNITY – SPHINX – OSIRIS – SPHERE – OBSIDIAN

Von unten nach oben: DIMENSION – PARALLEL – PYRAMID – THRONE – SATURN – ETERNAL – LURE

 

Fazit:

Wie auch schon von der Modern Renaissance, bin ich auch von der Prism Palette restlos begeistert und benutze sie wirklich häufig und super gerne. Wenn ich mich zwischen den beiden entscheiden müsste, könnte ich mich wirklich nicht entscheiden und müsste beide nehmen. Ich verwende oft beide Paletten gleichzeitig um richtig coole Looks zu schminken. Ich tobe mich so gerne aus bei diesen beiden Paletten. Hach, ich bin einfach verliebt!

 

Was haltet ihr von der ABH Prism Palette? Wie steht ihr generell zu den Paletten von ABH?

 

Eine weitere Review zu der Palette, die zufällig am selben Tag raus kam findet ihr hier: Sweetcherry

Share Button